Alles braucht einen Namen – drei einfache Tipps für die Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenpotimierung – also die bessere Platzierung auf einer Suchmaschine wie Google – scheint ein Buch mit sieben Schlüsseln zu sein. Hier drei einfach Tipps, die jedermann bei der Arbeit auf seiner Website im Alltag leicht umsetzen kann.

  1. Bilder benennen:
    Durch technische Fortschritte ist es mittlerweile einer Maschine möglich zu „sehen“ was auf einem Bild ist, trotzdem ist das Resultat viel zuverlässiger wenn die Maschine Text lesen kann. Deshalb sollten Bilder aussagekräftig benannt werden: statt img8351.jpg ist der Suchmaschine mit geschaeftsleitung-akazie-lorenz-fehr.jpg viel mehr gesagt. Die Dateinamen dürfen lang sein.
  2. Alt-Texte für Bilder:
    Alt-Texte eines Bildes sollen beschreiben was auf dem Bild zu sehen ist. Diese Beschreibung hilft Suchmaschinen zur Identifikation des Bildes. Zusätzlich sind Alt-Texte für alle wichtig, welche auf ihren Browsern keine Bilder laden oder sie nicht sehen können: eine sehbehinderten Person benutzt spezielle Browser, welche die Alt-Texte vorlesen oder in Braille-Schrift übersetzen.
    Hinweis für alle leoncms-Nutzer: das leoncms benutzt für die Alt-Texte automatisch die Dateinamen der Bilder (s. Punkt 1).
  3. Namhafte Links setzen:
    Was für Bilder gilt, zählt auch bei den Links: Der Linktext sollte einen Hinweis geben, wo der Nutzer nach dem Klick landet: „Weitere Informationen zu den Office-Produkten finden Sie bei unserem Partner Microsoft.“ funktioniert für den Nutzer wie auch für die Suchmaschine viel besser als „Weitere Informationen finden Sie hier.“ Es können mehrere Worte verwendet werden, auf ganze Abschnitte oder mehrere Sätze sollte verzichtet werden. Da Links generell für die Suchmaschinenoptimierung wichtig sind, lohnt sich hier eine saubere Arbeit doppelt.

Natürlich bewirken diese drei Tipps keine Platzierung auf dem ersten Platz, doch im komplexen Thema Suchmaschinenoptimierung sind sie ein Puzzle-Teil, das zum Erfolg beiträgt.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblr

Ein Gedanke zu „Alles braucht einen Namen – drei einfache Tipps für die Suchmaschinenoptimierung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.